Follow

Hunting Simulator Review

Für alle die gerne in der Wildnis sind und Jäger sind oder es gerne virtuell sein möchten gibt es neu Hunting Simulator für die Xbox One zu kaufen, wir haben einen kleinen ersten Einblick vom Spiel für Euch im Review zusammen geschrieben.

Bevor es los geht mit der Jagd könnt Ihr einen von sechs verschiedenen Charakteren auswählen wobei jeder sich bisschen bei de Haaren und Kleidungen unterscheiden. Manche Charaktere sollen bestimmte Tierarten schnelle und besonders gut aufspüren können. Ob das tatsächlich so ist, ist uns bis anhin nicht aufgefallen.
Dann haben wir uns das erste mal in die Wildnis gewagt, da wir neu waren haben wir uns die kurze Einführung ins Spiel erklären lassen, wie man die Jagd am besten angeht. Dabei gibt es unterschiedliche Tutorials: Zum einen kann man Spuren lesen, Zielgebiet ausmachen, das gesuchte Tier aufspüren und erlegen und zum Schluss das Tier für sich beanspruchen.

Zu Beginn einer Jagd wird man im Zielgebiet ausgesetzt. Je nach Spielmodus hat man verschiedene Ziele wo man aufspüren muss und erlegen muss, am Anfang ist das Spiel recht einfach gehalten da man die Tiere sehr schnell findet und meistens kleiner sind, zusätzlich zu den Hauptaufgaben gibt es auch noch eine sekundäre Ziele wo man nach belieben finden und erlegen kann. Was somit auch zusätzlich Punkte gibt wo man am Ende der Jagd in einer weltweilten Rangliste anschauen kann.

Je nach Tier merkt es schneller das es gejagt wird da sie auch über die 3 Sinne Euch bemerken können somit sollte man darauf achten das Euch das Tier nicht sieht, das vermeidet Ihr wenn Ihr Euch anschleicht und Euch im hohen Gras versteckt. Das gejagte Tier kann Euch auch riechen so müsst Ihr immer den Wind beachten damit Ihr Euch dem Tier gegen den Wind anpirscht. Jedes Tier agiert hier auf seine eigene Art und Weise. Die einen können besonders gut sehen, während die anderen besser riechen oder hören. Je nach Beutetier müssen wir also unsere Jagdstrategie anpassen.

Haben wir dann das Ziel ausgmacht gilt es das Tier möglichst mit einem Schuss zu töten. Wir wollen ja das Tier ja schliesslich nicht leiden lassen. Je nach Entfernung und grösse des Tieres kann es daher nötig sein sich näher dem Tier zu nähen damit wir einen perfekten Schuss angeben können. Wenn wir in guter Posititon zum Tier sind legen wir das Gewehr an und halten es ruhig. Der erste Schuss muss sitzen da sonst das Tier verletzt sich im hohen Gras verstecken würde. Nachdem wir das Tier getroffenen haben, beanspruchen wir es für uns und erhalten Punkte. Diese richten sich nach dem Tier, dem Gewicht, der Entfernung und dem getroffenen Organ. Bestimmte Organe können das Tier ungenießbar machen und geben daher Abzüge.

Hunting Simulator bietet uns mehrere Spielmodi. In der Kampagne absolvieren wir nacheinander Missionen und schalten neue Gebiete sowie Waffen und Ausrüstung frei. Das Hauptziel einer Mission ist immer ein bestimmtes Tier, für das wir nur eine begrenzte Zeit haben, um es aufzuspüren und zu erlegen. Um etwas Abwechslung in die Aufgaben zu bringen, können wir außerdem Zusatzpunkte durch Sekundärziele sammeln, die zum Beispiel aus dem Abschuss aus einer Mindestdistanz bestehen können. Im Mehrspielermodus bestreiten wir eine Mission mit Freunden. Die Ziele sind dabei an eine größere Anzahl Jäger angepasst. Möchten wir einfach so etwas Jagen wählen wir den freien Modus. In zwei unterschiedlichen Zeitspannen erlegen wir alles was uns vor das Gewehr kommt und sammeln Punkte.
Die Anzahl der verfügbaren Regionen ist vielfältig und reicht von dichten Wäldern, über Berg- und Seenlandschaften bis hin zu Wüsten- und Schneeregionen. Dabei sind sie alle real existierenden Landschaften nachempfunden. Auch die Waffen- und Ausrüstungsmöglichkeiten fallen üppig aus und beinhalten so ziemlich alles was ein Jäger braucht. Von kleineren Schrotkalibern, bis hin zu Großkalibrigen Gewehren ist alles dabei um von Enten, bis Bären alles erlegen zu können. Dabei wurde ebenfalls auf die Handhabbarkeit der Waffen wert gelegt, was Stabilität, Rückstoß oder ähnliches angeht. Die Gewehre lassen sich noch mit unterschiedlichen Optiken aufrüsten, die es uns erleichtern Tiere aus großer Distanz zu jagen. Zur Ausrüstung zählen unterschiedliche Ferngläser, eine Taschenlampe und ein Nachtsichtgerät sowie unterschiedlicher Locker, Duftstoffe, Geruchsblocker und Windprüfer. Die Entwickler legen hier viel Wert auf den Realismus des Simulators.

Summary
Hunting Simulator schickt uns in die Wildnis, um unsere eigenen Jagdtrophäen zu schießen. Wer jetzt denkt, dass es sich dabei um eine öde Aufgabe handelt, irrt. Die Entwickler haben mit einer großen Auswahl an unterschiedlichen Tieren, Waffen und Ausrüstung für Abwechslung gesorgt. Auch die Missionen werden durch verschiedene Tageszeiten und optionale Ziele interessant gestaltet. Mit der Zeit stellt sich aber dennoch ein repetitives Spielerlebnis ein. Grafisch und Soundtechnisch kann das Spiel nicht ganz mit aktuellen Spielen mithalten, macht aber dennoch eine gute Figur und schafft eine stimmige Atmosphäre. Wer gerne mal virtuell auf die Jagd gehen möchte, kann einen Blick riskieren. Einen Ego-Shooter darf man aber nicht erwarten, denn in der Regel gibt man nur einen Schuss ab.
Good
  • richtiges Jagdgefühl
  • verschiedene Gebiete
Bad
  • mit der Zeit immer das gleiche
7.6
Gameplay - 7.6
Sound - 7.8
Multiplayer - 7.3
Grafik - 7.5
Written by
Gründer und Besitzer von Xboxworld.ch. Begeisterter Xbox Spieler wo ab und zu online anzutreffen ist. Xbox Live Gamertag Swiss Reddi

Sag uns deine Meinung!

0 0

Kommentar verfassen

Lost Password

Please enter your username or email address. You will receive a link to create a new password via email.